Night of the Jumps 2015: Ackermann auf dem dritten Platz

By  |  0 Comments

Nach der Qualifikation schossen die sechs Final-Fahrer ein Move-Feuerwerk ab. Die Tatsache, dass sich Dany Torres mit einer starken „Oxecutioner Doublegrab Flip“ Kombination nur auf Platz 6 einreihte, zeugt von der hohen Qualität des Finales. Mit einem vierten Platz musste Titelanwärter Maikel Melero einen kleinen Dämpfer hinnehmen. Vor ihm freute sich Hannes Ackermann über sein erstes Podium: Mit seiner neuen Kombination „One-handed Seatgrab Flip“ bestätigte der Deutsche die Leistung aus der Qualifikation.

Davor sah David Rinaldo schon wie der sichere Sieger aus, bis Libor Podmol zuschlug. Der Tscheche lieferte eine minimal bessere Performance ab, sodass die Judges schlussendlich zu seinen Gunsten entschieden. In der Gesamtwertung macht Libor Podmol damit ein paar Punkte gut und hält sich weiter im Rennen, während David Rinaldo seine Führung vor Maikel Melero weiter ausbauen konnte.

Hannes Ackermann sprang mit starker Leistung auf den dritten Platz © Night Of The Jumps

Hannes Ackermann sprang mit starker Leistung auf den dritten Platz © Night Of The Jumps

Zurück2 von 2Weiter
>>> Weiterlesen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.